Strong is the new white…

Bezahlte Partnerschaft mit GSK

Ihr wisst, dass ich nicht oft über Drogerie-Artikel schreibe, da ich die meisten Themen in diesem Beriech einfach selbst nicht spannend finde oder davon ausgehe, dass ihr gerade die prominenten Artikel ohnehin umfassend kennt.
Bei Sensodyne ProSchmelz habe ich die Ausnahme gemacht, weil ich hier vor einigen Jahren einen Tipp von einer Freundin bekommen habe, von dem ich gerne schon früher erfahren hätte und den ich seither immer gerne teile.

Ein Milchzahn mit 30

Ich bin nämlich was Zähne angeht ein kleines Glückskind. „Sonntagszähne“ nannte der Schulzahnarzt meine immer und (klopf auf Holz) ich musste noch nie eine Erfahrung mit einem Zahn-Bohrer machen. Genau genommen besitze ich sogar noch einen Milchzahn. Er ist einfach nie ausgefallen. Mein Vater hat lustigerweise an gleicher Stelle auch noch Einen, scheint also genetisch veranlagt zu sein.

Heiß / Kalt / Autsch

Das einzige, woran ich ziemlich plötzlich mit Anfang zwanzig (im wahrsten Sinne des Wortes) zu knabbern hatte, war meine Zahn-Empfindlichkeit auf Kälte und Hitze. Manchmal tat mir selbst ein Schluck leicht gekühltes Wasser an den Schneidezähnen so weh. Und jedes mal war es ein so unangenehmer, blitzschneller Schmerz, dass ich am ganzen Körperzusammen zuckte. Ich hasste es, jeden Tee im Grunde genommen wieder kalt werden lassen zu
müssen und Eis im Sommer konsequent zu meiden.
Mein damaliger Zahnarzt half mir mit der Aussage „Ja, das haben manche Leute.“ natürlich nicht weiter. Ich hatte mich schon fast mit der Tatsache abgefunden, als meine Freundin (die inzwischen witzigerweise Zahnärztin ist) mich bei einem Tee wieder rum zucken sah und gegen diese Empfindlichkeit auf Hitze und Kälte auf Sensodyne ProSchmelz schwor. Ich dachte mir zwar, was soll eine Zahncreme da groß ausrichten, hatte aber beim nächsten Drogerie-Einkauf ihre Worte im Ohr und deckte mich mit 3 Tuben ein.

To cut a long story short: Als sich die erste Tube dem Ende neigte fühlte ich mich in meinem Gedanken bestätigt: wie soll eine Zahnpasta ein Problem beheben, auf das selbst mein Zahnarzt nur ein Schulterzucken parat hatte. Das kann ja gar nicht klappen. Da sie aber ansonsten und auch geschmacklich völlig gut war, benutze ich sie dennoch weiter… hatte sie schließlich auf Vorrat gekauft.

Und ich werde nie vergessen, wie ich irgendwann (während ich mich noch von der zweiten Tube bediente) von jetzt auf gleich merkte, dass einfach keine Schmerzen mehr da waren, als ich mein Glas super kaltes Wasser trank.

Sie waren weg!

Eiskalte Drinks, heiße Lasagne, egal was, es tat nicht mehr weh an den Zähnen. Kein blitzen, kein ziehen. Im Nachhinein denke ich natürlich, dass es sicherlich schrittweise besser wurde und mir einfach irgendwann nur schlagartig aufgefallen ist. Dennoch brauchen manche Dinge eben einfach ihre Zeit. Ich hätte wirklich nicht geglaubt, dass ich mit Sensodyne ein so ausgeprägtes Problem beheben kann und bin natürlich bis heute unendlich dankbar für diesen Tipp meiner Freundin.

Der Grund

Inzwischen bin ich in dieser Hinsicht auch schlauer und weiß nun, weshalb mir dieser Ratschlag damals so geholfen hat. Sensodyne ProSchmelz wurde nämlich speziell entwickelt um dazu beizutragen, die Zähne vor den Auswirkungen von Säuren in unseren Lebensmitteln zu schützen. Besser gesagt schützt sie den Zahnschmelz, der die wesentliche Schutzschicht der Zähne darstellt.
Wir sind zwar von Klein auf daran gewöhnt auf Zucker zu achten, wenn es um gesunde Zähne geht, aber auch in vielen gesunden Lebensmitteln und Getränken stecken Säuren, die den Zahnschmelz angreifen können.
Obst, Orangensaft, das Dressing zum Salat oder auch Wein und Softdrinks zum Beispiel können aufgrund ihres Säuregehalts den Zahnschmelz schwächen. Die Säuren können nämlich Mineralien aus den Zähnen lösen und so die Zahnschmelzoberfläche aufweichen. Diese wird dadurch leichter abgebaut und schützt den Zahn dann nicht mehr optimal. Leider kann der Körper für sich keinen Zahnschmelz nachbilden, daher ist es so wichtig, dass man ihn stark und gesund erhält.

somegoodspirits_birthday_thirty_ (6 von 11)

Strong is the new white

Sensodyne ProSchmelz hilft, dass Mineralien tief in die Zahnschmelzoberfläche eindringen, um den geschwächten Zahnschmelz zu stärken und zu härten, damit er widerstandsfähiger wird und besser vor alltäglichen Säuren geschützt ist. Den Mund muss man nach dem Zähneputzen übrigens nicht ausspülen. Gründlich ausspucken reicht, dann werden die ganzen Mineralien nämlich nicht gleich wieder von der Zahnoberfläche weggespült und können auch nach dem Zähneputzen wirken. Wer zudem gerne weiße Zähne mag und ohne schädliches Bleichen gegen oberflächliche Verfärbungen angehen möchte, der kann zur Sensodyne ProSchmelz STRONG & White Tube greifen. Diese hatte ich auch im Urlaub dabei, ihr seht sie auf den Fotos. Sie versorgt den Zahnschmelz nämlich ebenfalls mit Mineralien und hilft, das natürliche Weiß der Zähne zu erhalten, indem sie unliebsame Verfärbungen entfernt. Außerdem bietet sie natürlich alle Vorteile einer täglichen Zahnpasta.

WIN WIN WIN

Ich freue mich jetzt, nicht nur meinen eigenen, sondern auch Euren Beißerchen mit diesem Beitrag was Gutes tun zu können und 3x eine Jahresration Sensodyne ProSchmelz an Euch zu vergeben. Kommentiert einfach, wenn ihr im Los-Topf landen möchtet. Vielleicht hat der ein oder andere von Euch ja auch eine persönliche „Zahn-Geschichte“ oder gute Tipps für uns alle? Ich bin gespannt, wie ihr seht, ich nehme mir Tipps immer gerne zu Herzen.

Signe Lou

Das Gewinnspiel endet am 1.5.18
Teilnahme ab 18
Versand innerhalb Deutschland

72 Comments

  1. Reply
    Kim

    Da ich diese Probleme nur zu gut kenne würde ich mich riesig über den Gewinn freuen!
    Ganz liebe Grüße !!

  2. Reply
    Judith

    Genau diese Erfahrung habe ich mit Sensodyne auch gemacht und weiß, wie toll es sich anfühlt, wenn man plötzlich wieder schmerzfrei Eis essen oder Tee trinken kann.

  3. Reply
    Laura

    Hallo Lou,
    ich habe fast das gleiche Problem, das du hattest. Meine Zähne sind aber leider aufgrund von vielen Krankheiten in jungen Jahren im allgemeinen nicht besonders „pflegeleicht“.
    Gestern habe ich mich so auf den ersten Eisbecher des Jahres gefreut…bis das Eis meine Zähne berührt hat.
    Ich würde mich riesig über das Paket freuen, um vielleicht solch positive Erfahrungen wie du machen zu können.

  4. Reply
    Mona

    Hallo Lou,
    ich kann die Erfahrung nur bestätigen & würde mich sehr über den Gewinn freuen.
    Liebe Grüße

  5. Reply
    Laura

    Liebe Lou, „heftig!“ beschreibt glaube ich meinen Gedanken zu deiner persönlichen Geschichte gerade am besten! Als ich Deine Zeilen gelesen habe, habe ich mich zu 100% darin wiedererkannt, okay ich habe keine Freundin die Zahnärztin ist, sagen wir also zu 90%. Das kalte Wasser was die Zähne umspült lässt das Gesicht ein Mal zu einem krampfhaften „autsch“ zusammenziehen und man denkt sich: das kann doch nicht wahr sein, ich muss das Wasser erst aufwärmen bis es die Zähne berühren kann! Ich würde mich riesig über den Gewinn freuen um die gleiche Verbesserung feststellen zu können wie du! :-) herzliche Grüße <3

  6. Reply
    kathrin

    dasselbe problem hab ich auch.hinzu kommt daß meine zähne mehr wert sind als mein auto und mir trotz pingeligster pflege immerwieder stress machen.auch veranlagung.somit wäre ich total happy mit diesem gewinn.glg

  7. Reply
    Anne-Sophie

    Liebe Lou,

    genau das Problem hatte ich mit meinem Zahnschmelz auch! Seit dem ich jetzt aber Zahnpasta von Sensodyne oder Elmex benutze, die den Zahnschmelz schützen und stärken, habe ich keine Probleme mehr! :) Sobald aber eine andere Zahnpasta ins Spiel kommt, ist das Vergnügen leider vorbei! Deshalb benutze ich nur noch Zahnpasta, die den Zahnschmekz unterstützen und würde mich über eine Jahresration sehr sehr freuen! :)

    Ganz liebe Grüße Anne :)

  8. Reply
    Sarah

    Hallo liebe Lou,
    Ich habe genau das selbe Problem was du hattes und werde die auf jeden Fall mal ausprobieren !! Danke für den Tipp! :)

  9. Reply
    Anna

    Liebe Lou,

    das Thema betrifft auch mich seit kurzem (ebenfalls Anfang 20 🙋🏼‍♀️) und habe die Hoffnung, dass diese Produkte vielleicht Abhilfe schaffen 🙏🏼 Liebe Grüße, Anna

  10. Reply
    Janina

    Wie sagt man so schön… „davon kann auch ich ein Lied singen“ leider!! Aber ich werde direkt testen. Über den Gewinn würde ich mich riesig freuen! 😍😍

  11. Reply
    Jenny

    Hallo, ich weiss wovon du sprichst. Würde die Zahnpasta auch sehr gerne mal ausprobieren. Am liebsten diese, die auch gleich aufhellt 😁
    Dann hätte ich ja gleich 2 Probleme gelöst 😊
    Durch meinen geliebten ☕ , bin ich vor Zahnverfärbungen nämlich auch nicht sicher 🙈
    Liebe Grüsse 😃

  12. Reply
    Jessica

    Seitdem ich das „Glück“ hatte, dass mir vor paar Wochen 4 Weißheitszähne gezogen wurden, musste ich leider die Erfahrung machen, dass meine Zähne seitdem extrem Schmerzempfindlich sind.
    Ich möchte die Zahnpasta aufjedenfall ausprobieren und würde mich über den Gewinn riesig freuen :)

  13. Reply
    Jeannine

    Die Schmerzen gerade bei kaltem Essen kenne ich auch nur zu gut. Dabei liebe ich Eis, aber muß oft darauf verzichten, weil die Zähne zu sehr weh tun. Daher würde ich sehr gerne Sensodyne testen.
    Viele liebe Grüße!

  14. Reply
    Franzi

    Bei Zahn-Empfindlichkeit auf Kälte und Hitze gibt’s nichts besseres als
    Sensodyne ProSchmelz . Gut zu wissen,
    Ach so, fast vergessen: Ich hoffe und drücke die Daumen auf einen Gewinn.
    So long und viele Grüße

  15. Reply
    Gaby G.

    Da ich diese Probleme sehr gut kenne, würde ich die Sensodyne ProSchmelz gerne ausprobieren.
    Ich beneide Dich um Deine gesunden Zähne und es ist schön zu hören, dass Dir die Sensodyne bei Deinem Problem so gut geholfen hat. Ich hoffe, Dir bleibt Dein Milchzahn noch lange erhalten.
    Liebe Grüße Gaby

  16. Reply
    Daniela

    Ich habe vor Jahren das erste mal „Sensodyne ProSchmelz“ ausprobiert, da meine Zähne auch super empfindlich sind und ich Probleme mit allem, was zu heiß oder zu kalt war hatte. Sogar kaltes Wasser beim Zähneputzen hat ein unangenehmes Ziehen verursacht. Nach einigen Wochen ist mir dann aufgefallen, das die Schmerzempfindlichkeit deutlich nachgelassen hat und als ich leider einmal auf eine andere Zahnpasta zurückgriff, war das Problem erneut da. Seitdem benutzen meine Männer und ich keine andere Zahnpasta mehr. Wir würden mich daher riesig über die Jahresration freuen ❤️
    Liebe Grüße Daniela

  17. Reply
    Franzi

    Liebe Lou,
    auch ich dachte mir beim Lesen „das gibt´s ja nicht!?“
    Ich habe bis vor circa einem Jahr echt pflegeleichte Zähne (Sonntagszähne? ;-) ) gehabt, jetzt mit Ende 20 machen Sie mir wirklich Probleme. Wie du, kann ich keine kalten Speisen oder Getränke ohne Schmerzen zu mir nehmen. Auch das Mundausspülen nach dem Zähneputzen schmerzt total. Und so weiß wie früher sind meine Beisser auch nicht mehr. :-( Deshalb würde ich mich wirklich über deinen Retter freuen und hoffe, dass er mir auch hilft. Gerade bei Zähnen mache ich mir große Sorgen, dass sie mit der Zeit immer schlechter werden könnten.
    Viele liebe Grüße!

  18. Reply
    Nele

    Wow, was für ein toller Gewinn – da würde ich mich riesig freuen, denn genau diese Zahncreme benutze ich auch seit Jahren. Das neue Tubendesign auf deinen Bildern habe ich aber noch nicht gesehen, schick! :-) Ich bekam den Tipp damals tatsächlich von der Zahnarzthelferin (das ist sicher nicht der offizielle Begriff, hmmm…), die bei mir die Zahnreinigung durchführte. Und ja, tatsächlich, es HILFT! Es ist auch die einzige Zahncreme mit Whitening-Effekt, die ich verwenden kann (und ich habe den Eindruck, das funktioniert sogar), denn alle anderen haben bei mir für NOCH empfindlichere Zähne gesorgt. Ich nehme an, dass sie den Zahnschmelz noch weiter angreifen. Bei der Sensodyne stimmt also alles. Und weil ich die Zahncreme sowieso kaufe, kann ich so einen Jahresvorrat ganz außerordentlich gut gebrauchen! <3
    Eine kleine Sensodyne-Geschichte habe ich auch noch, meine Oma hat nämlich früher schon immer Sensodyne verwendet. Die ganz ursprüngliche, da gab es auch nur eine Sorte damals, glaube ich. Und ich fand die als Kind immer soooo toll, wenn ich bei ihr übernachtet habe, denn die Zahncreme war ROSA! Und sie schmeckte nicht nach Minze wie die Zahnpasta, die wir zu Hause hatten, sondern süßlich. Fast wie eine Kinderzahnpasta. Nur dass es eben eine Oma-Zahnpasta war! ;-)
    Liebe Grüße aus dem schönen Münster
    Nele

  19. Reply
    Andreas

    Ich benutze schon viele Jahre die Sensodyne Zahnpasta,diese ist einfach eine Wohltat für meine Zähne;-)
    Würde mich über denn Gewinn natürlich sehr freuen.

  20. Reply
    Yvonne

    Hallo Lou ! Wir benutzen die Sensodyne ProSchmelz regelmässig. Die Strong& White haben wir bisher noch nicht probiert. Wir würden uns sehr über diesen Gewinn ´freuen, danke für die Verlosung ! LG

  21. Reply
    Sarah

    Ich habe sehr schwierige Zähne, was noch harmlos ausgedrückt ist und achte mittlerweile sehr auf meine Zahnpflege. Eine elektrische Zahnbürste ist ein Muss und eine sehr gute wirksame Zahnpasta ebenfalls. Sensoren ist da perfekt. Täglich noch die zwischenräume säubern und alle 6 Monate zum Zahnarzt. Seitdem läuft es mit mir und meinen Zähnen super 😃

  22. Reply
    Skadi

    Glückwunsch zu so tollen Zähnen – das ist geradezu beneidenswert <3 ich bin immer froh, wenn ich mal keine "Zahngeschichte" habe .D

  23. Reply
    MArion

    Ich bin leider nicht so ein Glückskind wie Du und habe die Zähne meiner Mutter geerbt. Sie war früher sogar Zahnarzthelferin…wir beide sind halt einmal öfter beim Zahnarzt.
    Persönlich liebe ich so nach dem Zähne putzen noch einmal mit Weleda Zahngel hinterher. Ich finde, die Zähne werden dann wahnsinnig glatt, wie direkt nach einer Zahnreinigung.
    Da auch Sensodyne zu meinen Zahncremes gehört, mache ich hier gerne einmal mit.

  24. Reply
    Birgit

    Genau das Problem habe ich auch, habe aber Sensodyne noch nicht ausprobiert. Würde mich sehr freuen, neue Erfahrungen zu sammeln. Lg

  25. Reply
    Britta

    Glückwunsch an alle mit tollen Zähnen, die noch ohne Behelfe sind. Ich würde mich über den Gewinn sehr freuen und versuche daher mal mein Glück.

  26. Reply
    Karin

    Ich würde mir auch wünschen ich hätte keine Probleme. Aber leider ist das nicht der Fall.
    Heiß und kalt geht gar nicht ich habe schon sehr viele Zahncremes ausprobiert und geholfen
    hat bisher nix. Sensodyne hab ich noch nicht versucht. Ich drück mir deshalb feste die Daumen.
    LG
    Karin

  27. Reply
    Regina

    Danke für das tolle Gewinnspiel. Ich kenne die Problematik. Gerade bei süßen Speisen habe ich damit oft Probleme. Hüpfe sehr gern mit in den Lostopf! Schöne Frühlingsgrüße, Regina

  28. Reply
    Juliana

    Liebe Lou,
    ich kann deine Story total nachempfinden. Ich trinke meine Getränke (ganz egal ob warm oder kalt) regelmäßig mit dem Strohhalm damit sie ja nicht zu sehr meine Zähne berühren…
    Liebe Grüße

  29. Reply
    Jentine

    ich bin ein Problem“kind“ was meine Zähne angeht.
    Könnte so ungefähr ein ganz dickes Buch schreiben….
    Totale Probleme, Oberkiefer bewegt sich langsam aber sicher nach unten.
    Zähne fallen deshalb aus. Dicke Rechnungen!!!!! u.s.w.
    Aber Kopf hoch halten, da muss man durch ob man will oder nicht.
    Hüpfe dann auch gerne in Lostopf….
    Liebe Grüße

  30. Reply
    Karin

    Seitdem wir nur noch Zahncremes für empfindliche Zähne verwenden hat keiner mehr Probleme mit heiß oder kalt – insofern würde der Gewinn für uns perfekt passen!

  31. Reply
    Sabrina

    Es war einmal der 90er Jahre, meine Freundinnen und ich hatten unsere ersten Wackelzähne…. Claudia feierte, zum großen Vergnmügen aller Kinder, ihren Kindergeburtstag bei MCDonalds! Nachdem wir selbst unsere Burger braten durften gings ans „große Fressen“ und ZACK Claudias wackeliger Schneidezahn fiel dem Burgerwettessen zum Opfer, was erst später auffiel, aber da kullerten dann dicke Tränen. :D Tränen fliessen heute immer noch, wenn wir uns an die Party damals erinnern, aber heute vor lachen!

  32. Reply
    Schussel

    Vorsicht vor geldgierigen Zahnärzten, ich kann ein Lied davon singen! Wenn man seine Zähne aber immer gut pflegt, bleibt einem viel Leid und Ärger erspart.

  33. Reply
    gerlinde kaneberg

    habe gerade eine weißheitszahnbehandlung hintermir und jetzzt soll ich implantate bekommen

  34. Reply
    Regina Eschrich

    Ich habe 10 Jahremit und im Quecksilber gearbeitet. Zähne sind zur stetigen Bauruine geworden. Brauche etwas sanftes für meine Zähne , Hauptsächlich zum Erhalt. Der Gewinn ist PERFEKT für mich und meinen Steinbruch

  35. Reply
    Katrin

    Leider habe ich auch mit schmerzempfindlichen Zähnen zu tun.Besonders Kaltes.Und das vermiest mir z.B ein leckeres Eis mit meinen Kindern in der Eisdiele.Auf jeden Fall werde ich Sensodyne auch mal probieren!Vielen Dank für den Tip!Und natürlich danke für dieses tolle Gewinnspiel!

  36. Reply
    Claudia

    Ich hab das auch oft mit der Schmerzempfindlichkeit….
    Meine Must-Haves sind Zahnseide und regelmäßige Zahnarztbesuche. Mit guter Pflege sind die dann auch gar nicht schlimm.

    lg
    Claudia

  37. Reply
    Bernd

    Wer kennt nicht die schmerzempfindlichen Zähne bei heißen Getränken oder Eis. Da hat mir die Sensodyne bislang gut gegen geholden.

  38. Reply
    Tamara S.

    Mein Zahnschmelz ist eine Katastophe! Ständig brechen Ecken weg… Vor vielen Jahren schon hat meine Zahnärzton mir die Sensodyne Pro Schmelz emphohlen, Probleme mit heiém und kaltem habe ich zwar immernoch, aber generell sind die Zähne nicht mehr so empfindlich!

  39. Reply
    Fabian

    Hi, meine Freundin putzt mindestens 3 mal am Tag die Zähne. Mit nem Sponsoring könnten wir uns ja direkt Geld sparen :)

  40. Reply
    Ala

    Toller Gewinn! Bin gerne dabei! Möge das Glück mit mir sein! Wunder erleben nur diejenigen, die an Wunder glauben.

  41. Reply
    Oppelt Diana

    Auch ich keine diese Problemchen mit den Zähnen. Und es kann wirklich teuer werden, ich lege sehr viel Wert auf die Zahnpflege. So ein Gewinn käme mir sehr gelegen.

  42. Reply
    addi

    Einige der beschriebenen Probleme kanne ich leider auch. Die Sensodyne ProSchmelz ist klasse. Gut für die Zähne, aber leider schlecht für den Geldbeutel. Obwohl sie ihr Geld wert ist.

  43. Reply
    Katharina Rex

    Wir benutzen auch Sensodyne und sind total zufrieden. Ich habe keine Probleme, aber mein Mann hat sich sehr empfindliche Zähne.. da ist die richtige Zahnpasta schon wichtig.

  44. Reply
    Anja

    Ich finde die Sensodyne prima.
    Da ich intensiv knirsche, mute ich meinen Zähnen eh schon ziemlich viel zu…

  45. Reply
    Sindy

    Mir wurden als Kind 4 gesunde Zähne gezogen, auf jeder Seite ein Backenzahn. Ich hatte damals eine feste Spange bekommen und da mein Mund zu klein ist und die Weisheitszähne keinen Platz gehabt hätten, mussten diese 4 Zähne raus.

  46. Reply
    Bjoern

    Das gute Gefühl schmerzfreier Zähne nimmt man meist nicht bewusst wahr. Erst wenn einem die Zähne weh tun, merkt man, wie schön es doch war, als noch alles in Ordnung war…

    Strong is the new white…and I am bereit!

    VG Bjoern

  47. Reply
    stefanie Böhm

    Super deine Erfahrungen mit Sensodyne, ich leide auch ziemlich unter Schmerzempfindlichen Zähnen.
    Ich hatte früher durch einen Unfall beim spielen mir die beiden großen Schneidezähne rausgehauen, zum Glück die Milchzähne. Aber es war eine riesen Lücken und ich mochte es gar nicht. Auf allen Fotos lächel ich daher immer mit total zugekniffenen Lippen, was ziemlich komisch und auch lustig aussieht…Jeder der die Fotos zum ersten Mal sieht, muss denken ich musste immer dringend pippi oder warum ist mein Gesichtsausdruck so geqäult :)

  48. Reply
    ELFRIEDE

    Empfindlichkeit auf Kälte, dass kenne ich gut!
    Über den Gewinn würde ich mich sehr freuen.

  49. Reply
    Victoria

    Kältemepfindlichkeit verspüre ich leider sehr oft, daher wäre die Sensodyne der hammer <3 Wow 😍 was für ein super tolles Gewinnspiel von dir 👌💋🔥 Der Gewinn ist ja mega klasse..!! ❤ Der Hammer!! Versuche sehr gerne mein Glück 🍀🍀🍀fest die Däumchen gedrückt ✊💖 würde mich riesig darüber freuen 😍😚 Danke dir dafür!Du bist Spitze 👍😊

  50. Reply
    yvonne

    meine Zähne sind auch kälteempfindlich, deshalb würde ich mich über den Gewinn sehr freuen

  51. Reply
    Jeannette

    Hallo,
    mit heiß, kalt, süß und sauer habe ich auch so meine liebe Not :(
    Seitdem ich auf Säuren wie sie in Zitronen, Orangen etc. vorkommen verzichte, ist es etwas besser.
    Da ich aber ein Leckermäulchen bin und nun die leckere Eiscremezeit beginnt wäre es natürlich toll mithilfe der Zahncreme nicht mehr ganz so arg verzichten zu müssen.

    Viele Grüße
    Jeannette

  52. Reply
    Franzi

    Super cool, dass du darüber schreibst! Außerdem auch ein klasse Tipp, ich kenne das Problem nur zu gut, diesen unangenehmen Schmerz, wenn man einfach nur etwas genießen will. Ich muss die Zahnpasta unbedingt ausprobieren! 😊

Schreibe einen Kommentar zu Fabian Antworten abbrechen
All rights reserved to Somegoodspirits