Interior, Design, unser Wohnzimmer und Stoll

Der Interior Blogpost

Ich habe ihn Euch schon so lang versprochen, den Blogpost aus unserer und vor allem über unsere Wohnung. Es gab tatsächlich schon früher ein paar Ansätze, aber ich war nie so wirklich fertig mit der Einrichtung der Räume. Irgendwas hat immer gefehlt und als ich festgestellt habe, dass das nun schon seit einem Jahr meine kleine Ausrede ist, habe ich noch mal losgelegt.

My never ending story: Einrichtung

So ganz fertig bin ich natürlich noch immer nicht, es hängt nach wie vor kein (!!) einziges Bild und die Wandfarbe im Wohnzimmer sah in all den Pinterest Wohnungen eindeutig besser aus als in meiner… aber vermutlich ist man eben niemals so ganz fertig mit dem Einrichten. Alleine im letzten Jahr hat sich die Wohnung, alleine unser Wohnzimmer, so oft verändert. Ich habe Möbel umgestellt, noch mal umgestellt und noch mal. Dann alles wieder zurück auf Anfang positioniert um zu merken, dass das gar nicht so schlecht war. Ich bin nicht sicher ob ich Euch damit aus der Seele spreche oder ob ich einfach der unentschlossenste Mensch der Welt bin, was Raumgestaltung angeht?

Somegoodspirits_Lou_Beyer_Stoll_Interior (6 von 30)

Liebe für gutes Design

Deutlich entschiedener bin ich übrigens, wenn es um die Auswahl der einzelnen Möbelstücke geht. Ich weiß genau welche Objekte es sein sollen und in welchen Materialien und Farben ich sie bevorzuge. Die Begeisterung für Wohnräume ist mir vermutlich ein Stück weit in die Wiege gelegt worden. Mein Großvater, mein Onkel und meine Tante sind Architekten, meine Mutter ist Innenarchitektin (besucht unbedingt ihren Blog, falls ihr ihn nicht kennt) und mein Bruder und ich sind mit unserem Design-Studium in einer ähnlichen Richtung gelandet. Kluges Design, gute Funktionalität, eine reduzierte Optik und eine wertige Haptik vereint zu einem Produkt lässt mein Herz direkt ein bisschen höher schlagen.

Stoll Forum

Direkt um die Ecke unserer Wohnung befindet sich das STOLL Forum. Stoll ist sozusagen der Interior-Dealer meines Vertrauens. Ich weiß noch genau, dass ich früher immer an der Schaufensterscheibe des Ladens vorbei geschlichen bin und gedanklich die Möbel in meiner Wohnung platziert habe. Wie es nun mal so ist, urplötzlich sind 10 Jahre vergangen und ich befand mich in der Situation meine erste, nicht-studenten Wohnung einzurichten. Der Moment auf den mein Pinterestboard und ich so lange hingefiebert haben :) !

Stoll hat zwei verschiedene Stores in Köln. Einmal das Stoll Forum, was eher unter dem Motto „Young Living“ steht. Der Showroom ist bunt und popping, dekoriert mit vielen Accessoires und Möbeln junger Firmen die zu den aktuellen Trendsettern gehören wie zum Beispiel HAY, Muuto oder Norman Copenhagen. Das ganze findet immer in Kombination mit Klassikern und natürlich auch Neuheiten von den „alten Hasen“ im Business wie Vitra, Artek, USM Haller uvm, statt.

Der zweite Store nennt sich Stoll Wohnbedarf + Objekt und fokussiert die modernen Klassiker von renommierten Herstellern wie Vitra, USM, Thonet, Walter Knoll, Fritz Hansen und Cassina. Der Showroom ist gradliniger und klassicher gehalten und bietet viel Inspiration für Bürogestaltung und die Einrichtung ganzer Wohnhäuser.

Für mein Budget bietet das Stoll Forum die meiste Auswahl, viele Hersteller liegen preislich ungefähr in der Mitte von Ikea und Vitra. Auf dem Plan stand also mich an ein paar erste „Investmentpieces“ bei Möbeln zu trauen. Hierbei ist für mich persönlich wichtig, dass ich lange Spaß an den Teilen habe, mich also nicht zu schnell satt sehe und sie sich auch in anderen Umgebungen und gut machen würden. Für mich sind das meist schlichtere, sehr klassische Objekte wie zum Beispiel diese Stehleuchte.

Die Lampen an, bitte!

Die Arco Bodenlampe wurde 1962 von den Castiglioni Brüdern für den Hersteller Flos designt und ist quasi der Hybrid aus einer Steh- und Hängelampe. Klare Formen, schöne Materialien und dimmbares Licht. Ich habe sie direkt bei Pinterest in die Suchleiste eingegeben und gesehen, dass sie sich in Räumen verschiedenster Art immer super gut integrieren lässt und somit quasi eine sichere Nummer ist.

(Bilder aus Collage: Pinterest)

Setz dich doch!

Meine nächste Errungenschaft waren diese drei Sessel aus Samt von HAY. Das Modell heißt „About a Lounge Chair“ und es gibt eine Version mit einer höheren und einer flacheren Rückenlehne. Ich habe mich für einen hohen Stuhl und zwei flache entschieden. Sowieso gibt es hier mehrere Möglichkeiten sich seinen Favoriten zusammenzustellen. Neben unheimlich vielen Bezügen, von Stoffen über Leder, bis hin zu verschiedenen Füßen kann man ganz individuell wählen was man favorisiert. Im Onlineshop sind nicht alle Varianten ausgestellt, aber auch hier kann man sich total gut bei Pinterest Inspiration einholen und telefonisch oder vor Ort im Laden alle Varianten bestellen. Unser Bezug heißt übrigens Harald und ist aus dunkelgrünem Samt. Ich weiß, man kann Samt schon fast nicht mehr sehen und hören, gerade von Bloggern. Aber man kann es halt fühlen und zwar ganz schön weich und fein. Ich fand es eine recht warme aber unverspielte Variante für unser sonst eher kühles Wohnzimmer.

(Bilder aus Collage: Pinterest)

Somegoodspirits_Lou_Beyer_Stoll_Interior (24 von 30)Somegoodspirits_Lou_Beyer_Stoll_Interior (4 von 30)

 

Stell ab!

Mein kleiner Super-Favorit der neuen Möbel ist übrigens nahezu das kleinste Teil. Dieser Beistelltisch nennt sich Tulip, wurde von Eero Saarinen designt und wird von dem Hersteller Knoll vertrieben. Die gesamte Saarinen-Kollektion ist wunderschön, leider nicht ganz so erschwinglich, drum habe ich mit einem kleinen Objekt für den Beginn gestartet. Es ist zwar „nur“ ein Sidetable, aber ich fand ihn perfekt neben dem hohen Lounge Chair von Hay. Bekannter ist der Tisch vermutlich in weiß mit weißer Marmorplatte. Als ich ihn aber im Store in schwarzer Ausführung gesehen habe wusste ich: ich will ihn genau so!

(Bilder aus Collage: Pinterest)

Somegoodspirits_Lou_Beyer_Stoll_Interior (19 von 30)

Meine Accessoire Favoriten

Was Accessoires angeht bin ich, auch wenn man es hier nicht unbedingt sieht, meist etwas wagemutiger was Farben und Stil betrifft. Neben ein paar Klassikern wie dem Eames Bird und schönen Decken und Kissen sind Coffeetablebooks auch ganz hoch im Kurs bei mir. Einen schönen Beitrag zur Dekoration mit Coffeetablebooks findet ihr hier!

Somegoodspirits_Lou_Beyer_Stoll_Interior (22 von 30)

Rabatt Alarm

Ich habe bei STOLL natürlich erzählt, dass viele Interior-begeisterte Leser unter Euch sind und es toll wäre, wenn nicht nur ich, sondern wir alle einen kleinen Rabatt erhalten würden :) !
Für die nächsten 6 Wochen gibt es daher nun mit „Somegoodspirits“ 10% Nachlass auf alle Möbel von Hay und Knoll, sowie die Bogenlampe von Flos und auf alle Accessoires. Das ganze gilt natürlich sowohl für den Online Shop als auch vor Ort im Store und auf individuelle Bestellungen.

Und ich kann Euch auch schon verraten, dass es beim folgenden Interior Blogpost ein Special mit den heiß begehrten Vitra Stühlen geben wird ;-) ! Aber dazu mehr im nächsten Post.

Schnapper schnappen

Im Stoll Onlineshop gibt es übrigens unter der Kategorie Ausstellungsstücke auch immer coole Teile zu stark reduzierten Preisen. Vielleicht ist das für den ein oder anderen ja auch spannend.

Ich hoffe der kleine Einblick ins Wohnzimmer hat Euch gefallen. Die anderen Räumen folgen natürlich noch.
Schlafzimmer, Esszimmer, was immer ihr mögt!

Signe Lou

Von meinen Instagramfotos weiß ich bereits, dass sich viele für den Wohnzimmertisch interessieren. Ich hatte ihn vor einiger Zeit online bestellt, jedoch hat die Firma den Versand nach Deutschland eingestellt. Das große Quadrat ergibt sich übrigens aus vier kleinen, quadratischen Tischen die je 1×1 Meter messen.

(Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Stoll)

4 Comments

Leave Your Comment